Unter dem Motto „Entspannt mehr leisten“ widmet sich der Tag des guten Sehens in diesem Jahr dem Thema Bildschirmbrille.

6,5 Stunden verbringen deutsche Arbeitnehmer im Durchschnitt vor dem Monitor. Ganze 33.000 Kopf- und Blickbewegungen mit bis zu 7.000 einzelnen Pupillenreaktionen verlangen den Augen dabei Höchstleistungen ab. Lange Bildschirmarbeit strengt demzufolge an. Ermüdung und Konzentrationsschwächen sind die Folge.

Bildschirmbrillen sind im Gegensatz zu Lese- oder Gleitsichtbrillen speziell für die Arbeit am Bildschirm konzipiert. Sie sind auf die Sehentfernung zum Monitor optimiert und sorgen so für eine bessere Körperhaltung und ein entspannteres Sehen. Damit trägt die Bildschirmbrille dazu bei, die persönliche Leistungsfähigkeit über den Tag zu erhalten.

Gerne beraten wir Sie bei Optometrie Cagnolati umfassend zum Thema Sehen am Arbeitsplatz.

[Quelle: Zentralverband der Augenoptiker]

 

WB 600x160px Frau Bildschirmbrille

2017-05-23T10:21:10+02:00 Donnerstag, September 5, 2013|